Zuckerpass von Florian

Endstand HSG -Issum 25:16

Von der ersten Minute an konnte man erkennen, dass die Mannschaft die teilweise miese Vorstellung gegen Wesel vergessen machen wollte. Bis zum 3:3 konnte Issum noch dagegen halten, danach setzten wir uns mehr und mehr ab. Lediglich der quirlige Kreisläufer konnte sich häufiger in Szene setzen. Half aber nichts. Shorty hatte einen guten Tag erwischt und lochte mehrmals ein – 6:3 nach 12 Minuten. Der Block stand gut, den Rest erledigte Basti und die eingeleiteten Konter wurden von  Tobi und Alex zumeist erfolgreich verwertet – 11:5 nach 21 Minuten. Danach passierte zur Halbzeit nicht mehr viel, ein Highlight gab es aber noch! Unser Neuzugang Sascha Schröder (1. Spiel nach rd. 19 Jahren Pause) konnte ein Zuspiel mit einem sehenswerten Pfosten/Latte-Treffer von Linksaußen abschließen. Mit einer 13:6 Führung verabschiedeten wir uns in die Pause.FHM

Nach der Pause das gleiche Bild. Obwohl wir nach Anpfiff ein paar schwache Momente hatten, ließen wir nicht zu, dass die Issumer verkürzen konnten – 17:10 nach 41 Minuten. Eine weitestgehend stabile Abwehr und so einige schöne Angriffe, u. a. ein Zuckerpass von Florian mit erfolgreichen Abschluss von Kreisläufer Shorty (mittlerweile mit einer Manndeckung) brachten uns eine komfortable 22:13 Führung in der 52. Minute – der Sieg war safe! Es erfolgte der Spielausklang mit noch jeweils 3 und 1 Zeitstrafe je Mannschaft – Abpfiff mit Endstand 25:16!

 Fazit:

Das miese Spiel gegen Wesel motivierte uns, heraus kam ein souverän erspielter Sieg . Disziplin und Wille war ausreichend vorhanden und die Anzahl der technischen Fehler hielt sich in Grenzen (nach meiner Ansicht immer noch zu viele). Sehr erfreulich war die stabile Vorstellung der Abwehr inkl. TW. Hier konnten wir überzeugen!

 

Tobias Pattberg (4); Lars Reinken (4); Alex Blokisch (5); Michael „Shorty“ Serafim (6); Alex Dillenburg (2); Sascha Schröder (1); Frank Baumbach (3)

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: