Weihnachtsmarktstimmung abgelegt

10:00 Uhr in Dingden – das war mal eine Herausforderung für die Sonntagsschläfer! Hocherfreut konnte ich feststellen, dass eine komplette Truppe zur Verfügung stand. Auf dem Spielbericht 13 Mann – Hut ab J. Flash Dillenburg stellte sich zwar nur als Notreserve zur Verfügung, war aber pünktlich vor Ort. Preussi hatte nicht allzu lange Spaß an der Partie. Muskelbeschwerden nach 15 Minuten = Spiel beendet.
basti
Zum Spiel:

Nachdem Lars sich bei seiner Mutter für die Nichtberücksichtigung bei der Begrüßung entschuldigt hatte, konnte es losgehen. Die ersten 10 Minuten wurden erstmal ordentlich verpennt! Die Abwehr stand gegen einen nicht besonders gefährlichen Angriff mies, die Chancenverwertung unterirdisch – Spielstand 2:5! Dann hatten wir uns an die Licht- und Bodenverhältnisse gewöhnt, die Weihnachtsmarktstimmung abgelegt und bis zur Halbzeit spielten Handball. Über 11:6 gingen wir mit einer sicheren 16:8 Führung in die Pause.

Inwieweit die miese Abwehrleistung auf das „Kistengeschachere“ zwischen Basti und Carsten (Kisteeee!) zurückzuführen war – naja. Nach der 22:10 Führung spielten wir nur noch grottenschlecht! Abwehr und Angriff erinnerte sich an die ersten Minuten und entsprechend kassierten wir noch 9 Tore, warfen selber nur noch 8. Endstand 30:19!

Torschützen: Tobi (7); Hannes (2); Patrick (2); Jonny (6); Shorty (2); Phil (5); Lars (4); Florian (2)

Fazit:

Trotz einer unterdurchschnittlichen Leistung war es ein leichter Sieg an diesem frühen Sonntagmorgen. Dingden stellte uns nicht wirklich vor große Probleme.

Erfreulich war die gute Beteiligung in einem sehr fairen Spiel mit gutem Schieri!

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: