Tribüneneindrücke: Von Tempospiel, Oskars und einer lila Karte

Man könnte sicherlich einige Worte verlieren über das hitzige Lokalderby beim Uedemer TuS am vergangenen Samstag…aber nur so viel: Die HSG-Damen machten trotz ungünstiger Vorzeichen ein über weite Strecken sehr gutes Spiel, hatten jedoch einige Widerstände zu überwinden und konnten sich am Ende nur dank ihrer enormen Moral und Kampfkraft mit einem Punkt belohnen (28:28/15:15).

Neben den beiden Torhüterinnen Cora Landwehrs, die ein starker Rückhalt war, und Vaanilaa Ketheeswaranathan bildeten Julia Hochstrate (6/5), Larissa Manca (4), Inga Neinhuis (4), Sarah Pude (3), Karina Scholz (3), Larissa Ohde (3), Marie Zeegers (3), Lisanne Gerritzen (1), Marina Manca (1), Marie van Meegern, Frederike Kohs, Katja Hetkamp, Sebastian Elbers und Annika Bäckmann eine verschworene Einheit.

Weiterkämpfen mit viel Spaß ist das Motto – am Sonntag, 31.03.2019 um 16 Uhr in Alpen gegen den SSV Gartenstadt sind auch die Ultras wieder gefragt 🙂

#nieohnemeinteam

#nurdiehsg

#hsgfamily

#fürdenklassenerhalt

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: