Tribüneneindrücke: Es ist immer noch alles drin…

Dank einer geschlossenen Energieleistung ist für die HSG-Damen auch weiterhin alles drin im Kampf um den Verbleib in der Verbandsliga. Gestern waren sie dank ihrer unvergleichlichen Moral durch nichts zu stoppen und durften sich von den begeisterten Zuschauern für die gelungene Revanche gegen den TV Lobberich 1-2 feiern lassen.

Nach nervösem Beginn gingen sie beim 7:6 nach 10 Minuten erstmals in Führung und gaben diese trotz einiger Gegenwehr nicht mehr her. Den zur Halbzeit noch knappen Vorsprung (18:17) bauten sie kontinuierlich aus und verdienten sich durch den 34:31-Erfolg zwei immens wichtige Punkte im Abstiegskampf. Innerhalb des tollen Teams glänzten diesmal besonders Sarah, die auf dem Weg zum gegnerischen Tor nicht aufzuhalten war, Cora, an der sich die (Siebenmeter)Schützen wiederholt die Zähne ausbissen, Marie mit ihrer nimmermüden Energie, Inga als Fels in der Brandung vom Siebenmeterpunkt und die quirligen Mancas.

Weiter so, Mädels…nach der Osterpause geht´s in den Endspurtin Rhede am 28.04.19 um 16.20 Uhr und gegen den ATV Biesel am 04.05.19 um 17.15 Uhr in Alpen sind mit Unterstützung der Fans noch mehr Punkte drin für die #Operation Klassenerhalt.

Dabei geben sicher wieder alles: Cora Landwehrs, Vaanilaa Ketheeswaranathan; Sarah Pude (11), Inga Neinhuis (9/5), Marie Zeegers (7), Karina Scholz (4), Marina Manca (2), Larissa Manca (1), Larissa Ohde, Lisanne Gerritzen, Marie van Meegern, Julia Hochstrate, Frederike Kohs sowie Sebastian Elbers und Annika Bäckmann

It's only fair to share...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email