Tribüneneindrücke: Außer Spesen…

Es passte irgendwie ins gegenwärtige Bild: Gegen einen gelungenen Mix aus bissig und körperbetont agierenden Oberliga- und Verbandsligaspielerinnen konnten die HSG-Mädels gestern in Lobberich zwar über weite Strecken gut mithalten, hatten aber aufgrund ihrer Torabschlussquote leider wieder einmal das Nachsehen, was die Punkteverteilung angeht. Würden Pfostentreffer doppelt zählen, wären sie wohl längst Tabellenführer 😉

Halbzeitstand 13:11 nach 13:6 (23. Min.)

Zwischenstand 16:15 (34. Min.)

Endstand 31:27 🙁

Nach Kräften wehrten sich gestern:

Cora Landwehrs, Vaanilaa Ketheeswaranathan; Ann-Christin Hackstein (11/5), Sarah Pude (8), Larissa Manca (3), Inga Neinhuis (2), Marie Zeegers (2), Larissa Ohde (1), Marina Manca, Lisanne Gerritzen, Frederike Kohs, Ida Conrad sowie Sebastian Elbers und Andreas Kugler

Eine ähnlich anspruchsvolle Aufgabe erwartet unsere Damen am kommenden Sonntag, 9.12.2019 um 17 Uhr in Alpen mit dem Tabellenvierten aus Rhede…jegliche Unterstützung für die unermüdlich kämpfenden HSGlerinnen ist willkommen bei der #Operation Klassenerhalt 🙂

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: