SIEGESSERIE FORTGESETZT

Das vom Trainergespann Hansjörg Lenz und Thomas Haak als im Vorfeld „schweres Spiel“ eingestufte Spiel gegen die Mannschaft des SV BW Dingden, hat sich als solches bestätigt.

Unsere Mannschaft musste ersatzgeschwächt nach Dingden fahren weil sich Caspar Croonenbrock im Training verletzt hat und weitere Ausfälle hinzugekommen sind (Fabian Übing – verhindert; Fabian Wolter – verletzt; Yannick Neumann – nach Krankheit noch nicht wieder fit; Alexander Lenz – krank). Die vorhandenen Spieler hatten offensichtlich doch noch den Kantersieg aus dem Hinspiel im Kopf (34:9) und haben das Spiel trotz Warnung der Trainer zu leicht genommen. Die Mannschaft aus Dingden hingegen setzte da an wo sie gegen Bocholt aufgehört hatte. Mit couragiertem Spiel gegen den Tabellenführer. In der Anfangsphase des Spiels war auch kein Leistungsunterschied zu erkennen. Ein sehr gut aufgelegter Torwart auf Seiten der Dingdener hatte bei den oft harmlosen Würfen keine Probleme. Zum Glück haben wir in unseren Reihen mit Nils Buschmann einen der besten und vielleicht sogar den besten Torhüter der Liga. Unsere häufig schlechte Abwehrleistung egalisierte er mit einigen Glanzparaden und sorgte dafür das wir mit einem drei Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen konnten (10 : 7).

Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel so weiter wie in Halbzeit eins. Wenige Tore auf beiden Seiten und viele ungenaue Würfe, selbst bei Tempogegenstößen, konnten uns zunächst keinen Vorteil verschaffen. Dennoch setzten sich unsere Jungs Schritt für Schritt ab und gewannen das Spiel am Ende deutlich mit 24 : 14.

Auch wenn unsere Spielzüge in diesem Spiel nicht so funktioniert haben wie es normalerweise der Fall ist haben wir durch schnelles und druckvolles Spiel am Ende verdient die Nase vorn gehabt. Besonders erfreulich aus Sicht der Trainer ist, dass sich Henrik und Jannis in die Mannschaft eingefunden haben. Henrik hat mit seinen fünf Toren die bislang beste Saisonleistung abgeliefert und auch Jannis hat sich am Kreis sehr stark in Szene setzen können und drei schöne Tore erkämpft sowie einige 7-Meter herausgeholt und für Zeitstrafen bei den Gegnern gesorgt.

Ein riesen Lob geht allerdings an den Trainer aus Dingden der es geschafft hat, seine junge Truppe soweit in Spur zu bringen das sie sich gegen die Top-Mannschaften gut verkaufen kann und keine Debakel mehr erlebt wie im Hinspiel gegen uns. Mit dieser Mannschaft wird in der kommenden Saison zu rechnen sein.

Tore: Florian Scheffers 7, Henrik Berg 5, Tom Bonten 4, Jannis Schroer 3, Daniel Brettschneider 2, Silas Baumbach 2, Julian Kerstein 1

P1020366

Begrüßung

P1020371

Halbzeit

P1020378

Endstand

P1020374

Spielszene

P1020364

Aufwärmen

P1020375

Spielszene

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: