Sieg der Willenskraft

In einer nervenaufreibenden Partie, in der es für beide Mannschaften um viel ging, ist es den HSG-Damen am Samstag in Uedem gelungen, zwei wichtige Punkte im Kampf um den dritten Platz in der Landesliga-Tabelle zu ergattern.

Keines der beiden Teams konnte sich im Verlauf der Begegnung mit mehr als zwei Toren absetzen, die Führung wechselte ständig. Am Ende waren es der unbändige Wille und die grandiose Kampfkraft des gesamten HSG-Kaders, in dem sich Inga, Marie und Julia S. diesmal besonders hervortaten, die gegen die physisch überlegenen Gegnerinnen den Ausschlag gaben und trotz zahlreicher Rückschläge zum 18:17 (10:9)-Erfolg führten.

Wenn die Mädels auch am letzten Spieltag am kommenden Sonntag um 17 Uhr in Alpen gegen Bottrop eine solche Energieleistung vollbringen können, bleibt der Aufstieg in die Verbandsliga weiterhin möglich. Die Fans könnten dann nach einer Saison mit vielen Höhen und nur wenigen Tiefen Platz 4 oder Platz 3 in der Abschlusstabelle bejubeln 🙂

 

Es spielten und trafen: Vaanilaa Ketheeswaranathan; Marie Zeegers (7/3), Inga Neinhuis (5), Julia Sallach (3), Sarah Pude (2), Larissa Manca (1), Karina Scholz, Lisanne Gerritzen, Annika Bäckmann, Frederike Kohs, Marina Manca, Larissa Ohde, Rebecca Elbers.

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: