Pokalüberraschung bleibt aus

Bei ihrer Premiere im HVN-Pokal konnten unsere Damen am gestrigen Nachmittag nicht wiederholen, was ihnen in der letzten Saison im Kreispokal gelungen war: Gegen die Verbandsligisten aus Gartenstadt unterlag das HSG-Team mit 22:29 (15:17).

Nach misslungenem Start (1:9 nach 10 Minuten) kämpfte sich die Mannschaft, die auf Stammtorhüterin Cora, deren Vertreterin Ida sowie auf Karina verzichten musste, bravourös wieder heran und lag durch viel Tempo im Angriff und eine konzentriertere Leistung in der Abwehr nach 22 Minuten mit nur noch einem Tor im Rückstand (11:12).

Zur Halbzeit (15:17) lag man weiter auf Augenhöhe mit dem jungen gegnerischen Team, das jedoch die HSG-Fehler in der Abwehr und das fehlende Glück im Torabschluß (wäre da nicht der ewige Pfosten…) nutzte, um nach 45 Minuten mit 24:17 in Führung zu gehen. Alle kämpferischen Bemühungen liefen während der Schlussphase ins Leere und es blieb am Ende nur, den Gartenstädterinnen zu ihrem mit 29:22 vielleicht ein wenig zu deutlichen, aber verdienten Erfolg und zum Einzug in die nächste Pokalrunde zu gratulieren.

Am kommenden Samstag um 17 Uhr in Xanten werden die Damen sicher wieder alle Kräfte mobilisieren und setzen dabei wie immer auf die Unterstützung ihrer Fans.

 

Es spielten und trafen: Christine Klenke; Sarah Pude (6), Julia Sallach (3), Larissa Manca (3), Julia Hochstrate (3/3), Marina Manca (2), Annika Bäckmann (1), Luca Mühlenbeck (1), Frederike Kohs (1), Rebecca Elbers (1), Lisanne Gerritzen (1).

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: