Kämpferische Glanzleistung gegen Waldniel

Die HSG-Mädels haben in die Erfolgsspur zurückgefunden…beim 31:27-Erfolg gegen die 1. Damen des SC Waldniel bewiesen sie einmal mehr ihren großen Kampfgeist und ihre Teamstärke.

Wie im Hinspiel war es eine Partie auf Augenhöhe, allerdings fielen in der ersten Halbzeit fast genauso viele Tore wie in der gesamten Hinrundenbegegnung und den Mädels gelang es gestern, sich nach zwischenzeitlichem Rückstand (7:9/15. Min.) eine 16:12-Pausenführung zu erarbeiten.

Danach erhöhten sie durch Karinas Treffer schnell auf 17:12, ließen die Gegnerinnen aber wieder herankommen (18:17/35. Min.). Auch eine erneut herausgespielte 20:17-Führung (38. Min.) konnten die Damen aus Waldniel kontern (21:20/ 41. Min.). Die HSG-Mädels ließen sich aber nicht – wie zuletzt – beirren und erkämpften sich erneut eine 4-Tore-Führung (25:21/46. Min.), die sie bis zur Schlusssirene verteidigten.

Die gesamte Mannschaft bewies gestern endlich wieder ihren starken Zusammenhalt, dabei setzten besonders Larissa und Marie kämpferische Zeichen und Cora überzeugte mit einigen Glanzparaden.

Die gute Form sollten sich die Mädels nun über die Karnevalstage bewahren, um am Samstag, 17.2.18 um 17.45 Uhr beim Tabellendritten TV Lobberich 2 wieder alles zu geben 🙂

Gestern waren erfolgreich:

Cora Landwehrs, Vaanilaa Ketheeswaranathan; Ann-Christin Hackstein (7/3), Marie Zeegers (6), Inga Neinhuis (6/4), Larissa Manca (4), Karina Scholz (4), Sarah Pude (3), Lisanne Gerritzen (1), Larissa Ohde, Marina Manca, Nele Schulze, Marie van Meegern sowie von außen Sebastian Elbers, Mike Holtmann, Julia Sallach und Julia Hochstrate

 

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: