HSG I vs MTV Rheinwacht Dinslaken V

Samstag begrüßte die HSG Alpen/Rheinberg den Tabellenzweiten aus Dinslaken in der Alpener Sporthalle.

Nach dem Spiel in der letzten Woche gegen den Tabellenvierten aus Schermbeck (Siehe Bericht) waren eigentlich die Machtverhältnisse im Vorfeld klar.

Nichts desto trotz galt es eine bessere Leistung als in der Vorwoche abzuliefern. Leider standen die Vorzeichen nicht gut, da einige Spieler aus verschiedensten Gründen nicht antreten konnten. So konnte Trainer Michael Pekel nur auf eine Rumpftruppe von 9 Spielern zurückgreifen.

Das Spiel startete und man sah schnell dass die Mannschaft wieder kämpfte. Sie konnte dem Gegner in der ersten Hälfte relativ gut folgen und nahm den generischen Kreisläufer fast komplett aus dem Spiel, so dass es zur Halbzeit mit 9 zu 13 Toren in die Kabine ging. Leider war die Mannschaft um Kapitän Robert Klanten nicht in der Lage den Abstand zu egalisieren und es kam zu einem Endergebnis von 21 zu 26. Grund für dieses Ergebnis war mal wieder eine schlechte Angriffsleistung gespickt mit individuellen Fehlern. Positiv zu beobachten war das auf die Abwehrleistung aufgebaut werden kann und der Fluch vom 7 Meterpunkt scheint auch beendet zu sein. Markus Mölders hatte in den letzten beiden Spielen eine 100% Quote.

Tore: Hendricks / Leibold je 5, Möders 3, Kamps / Klanten / Rohrbach je 2 und Bonk / Croonenbrock je 1

 Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und bedanken uns für die Unterstützung

 

Bericht: Michael Rohrbach

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: