HSG gewinnt Topspiel gegen VFB Lohberg

HSG gewinnt Topspiel gegen VFB Lohberg

An diesem Sonntagabend stand das Topspiel gegen den Tabellendritten VFB Lohberg an, welcher mit einen Punkt hinter der HSG lag. Vor einer vollen Halle in Alpen und zahlreichen bekannten Gesichtern, war die voll besetzte Bank der 1. Herren hochmotiviert diese Partie positiv zu bestreiten.

Zu Beginn der 1. Halbzeit begann die HSG mit etwas Nervosität und vergab einige Chancen. Jedoch pendelte sich dies schnell ein, da die gut stehende Abwehr von Anfang an zeigte, wo die Reise zu dieser Partie hingehen sollte. Zur 7. Spielminute konnte der Gast das letzte mal zum Ausgleich von 3:3 treffen. Von diesem Zeitpunkt an gelang der HSG es der HSG einen Vorsprung immer zu halten und auszubauen. Hierbei zeigte sich gutes Zusammenspiel von Rückraum und Kreisläufern, bei dem Jan Kugler mit drei Toren in Folge vom Kreis aus punkten konnte. Jedoch blieb dieses Spiel zunächst auf Augenhöhe. Nach 15 Minuten stand es dann 8:6 für die HSG. Mit der Einwechslung von Jan-Hendrik Leibold konnte die Heimmannschaft dann zunehmend mehr Tempo aus der stabilen Abwehr nach vorne entwickeln. So gelang es ab der Mitte der 1. Halbzeit sich immer weiter abzusetzen. Zur 22. Minute stand es dann 12:7 für den Gastgeber. Jan-Hendrik Leibold gelangen schöne Treffer aus der zweiten Welle heraus und auch Fabian Hanisch konnte sich am Kreis durch schöne Anspiele auszeichnen. Das Torhütergespann mit Nils ‚Pümpel‘ Conrad und Fabian Pachta waren dabei stets ein sicherer Rückhalt. Verdientes Ergebnis dieser disziplinierten Leistung war der Zwischenstand von 16:9 zur 24. Spielminute, welcher so auch mit in die Halbzeit genommen wurde.

Nach einer motivierenden Ansprache von Trainer Christian Klenke, kam die Mannschaft komplett heiß aus der Kabine heraus, dieses Topspiel weiterhin so ausgezeichnet zu gestalten. Anfangs konnte sich Daniel Brettschneider wieder einmal als sicherer 7-Meter-Schütze beweisen und verwandelte an diesem Abend somit alle seine Versuche vom Punkt. Die Abwehr stand weiterhin sicher, daher konnte die HSG sich weiter absetzen. Zur 40. Minute traf Florian Scheffers zum zwischenzeitlichen Stand von 23:10. Dem Gegner aus Lohberg merkte man dann zunehmend die müden Knochen an, wobei die HSG wie erwähnt auf eine volle Bank zurückgreifen konnte und getrieben durch die großartige Unterstützung von der Tribüne, das Laufen besonders leicht fiel. In der 48. Minute erzielte Fabian Hanisch dann den Treffer zum 30:13. Weiterhin gelang unserer 1. Herren das meiste und man konnte viele Gegenstöße laufen und die Spielzüge im Angriff ruhig aufbauen. Dieser mehr als vediente Sieg geriet also zu keiner Minute der 2. Halbzeit in Gefahr. Den Abschlusstreffer erzielte wenige Sekunden vor Schluss Jan-Hendrik Leibold zum Endergebnis von 35:19. Der Rest war pure Freude darüber, dass man sich mit diesem Sieg den 2. Tabellenplatz gesichert hat.

Abschließend lässt sich sagen, dass dieses Spiel durch eine tolle Mannschaftsleistung gewonnen wurde. In der Abwehr wurde für jeden gekämpft, der Rückhalt aus dem Tor stimmte und auch im Angriff spielte man uneigennützig füreinander. In dem Maße wäre das aber alles nicht möglich gewesen, ohne die wirklich großartige Unterstützung von der Tribüne. Im Namen der ganzen Mannschaft danken wir allen, die da gewesen sind und uns lauthals unterstützt und angefeuert haben. Das war ein krönender Abschluss für die beste Saison, die die HSG seit Bestehen gespielt hat. Jetzt steht noch ein Spiel auswärts bei der HSG Wesel an, allerdings kann der HSG Alpen-Rheinberg der verdiente 2. Platz nicht mehr genommenen werden.

Es spielten und trafen: Fabian Pachta, Nils ‚Pümpel‘ Conrad, Daniel Brettschneider (7), Jan Kugler (6), Fabian Hanisch (6), Alexander Blokisch (4), Konstantin Tummes (4), Jan-Hendrik Leibold (3), Florian Scheffers (2), Florian Hendricks (2), Malte Koppers (1), Sascha Schröder, Jonas Leibold, Lukas Schmidt

Bericht geschrieben von Konstantin „Tatti“ Tummes

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: