HSG-Damen begeistern mit viel Tempo und Spielfreude

Ein völlig anderes Bild als zuletzt bot sich den Zuschauern, die trotz des schönen Wetters gestern in die Alpener Halle gefunden hatten, um die HSG-Damen zu unterstützen. Gegen den TV Walsum-Aldenrade 2 war von Unsicherheit und Verzagtheit nichts mehr zu sehen, die Gastgeberinnen waren ganz im Gegenteil von der ersten Minute an im Spiel und liessen sich durch nichts von ihrer Linie abbringen, die ihnen den auch in der Höhe verdienten 41:21-Erfolg einbrachte.

Bereits zur Halbzeit hatten sich die Mädels gegen durchaus engagierte Gegnerinnen, die allerdings weiter auf den ersten Punktgewinn warten, einen deutlichen Vorsprung erarbeitet (19:9). Und auch nach der Pause drückten sie aufs Tempo, das die Damen des TV Walsum-Aldenrade im weiteren Verlauf nicht mehr mitgehen konnten. Bemerkenswert waren neben der guten Teamleistung und dem bärenstarken Auftritt von Sarah, Larry und Inga besonders der herrliche Heber von Marie Z. und die beiden Treffer der neuen Siebenmeterqueen Fredi 🙂

Mädels, nehmt diesen Schwung mit in die Partie beim Uedemer TuS am Samstag 28.4.2018 um 16 Uhr und verteidigt Platz 4 in der Verbandsligatabelle 🙂

Gestern bildeten ein tolles Team:

Cora Landwehrs, Vaanilaa Ketheeswaranathan; Sarah Pude (10), Inga Neinhuis (8), Larissa Manca (8), Marina Manca (4), Karina Scholz (3), Ann-Christin Hackstein (2), Frederike Kohs (2/2), Julia Sallach (1), Marie Zeegers (1), Lisanne Gerritzen (1), Marie van Meegern (1), Rebecca Elbers sowie Mike Holtmann, Sebastian Elbers, Julia Hochstrate, Larissa Ohde und Annika Bäckmann

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: