Herrenmannschaften gewinnen Heimspiele

Die zweite Herrenmannschaft hatte an diesem Martinswochenende damit zu kämpfen, dass nicht nur die Verletzten nicht zur Verfügung standen sondern auch einige den familiären Verpflichtungen nachkommen mussten um mit den Kindern an den Martinsumzügen teilzunehmen.

Durch die lange Spielpause hatten einige Spieler aus der ersten Mannschaft aber die Möglichkeit auszuhelfen und sich für ihr Meisterschaftsspiel schon mal warm zu spielen. Die Gäste aus Rhede traten anscheinend in normaler Besetzung an und boten in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe in der es hin und her wankte. Rhede war eigentlich immer ein bis zwei Tore in Front bis sich dann nach einiger Zeit des Einspielens unserer zusammen gewürfelten Truppe ein gewisser Fluss entwickelte und 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit schien es dann als hätte man den Gegner bei eigener 2-Tore-Führung gut im Griff. Aber Rhede steckte nicht auf und so stand es zur Halbzeit 11:10 für die HSG-Herren.

Auch in der zweiten Halbzeit ließ Rhede in den ersten zwanzig Minuten nicht nach und glich immer wieder aus ohne aber wieder in Führung gehen zu können. Zu stark war nun die Abwehr der Hausherren und der Torwart zeichnete sich auch durch einige gute Paraden aus. 10 Minuten vor Ende der Partie gab es dann die erste 5-Tore-Führung beim Stand von 18:13 die für Ruhe im Spiel der Gastgeber sorgte und bis zum Ende hielt.

Endstand 21 : 17 und endlich wieder zwei Punkte auf dem Konto!

 

Die erste Herrenmannschaft ließ dann in ihrem Spiel gegen den Nachbarn aus Issum keine Zweifel darüber aufkommen wer der Herr im Haus ist. In der zehnten Spielminute war der Trainer der Gäste, beim Stand von 6 : 0 dazu gezwungen die erste Auszeit zu nehmen. Nur um darauf direkt das 7:0 zu kassieren. Trotzdem schien die Auszeit einiges bewirkt zu haben denn die Gäste kamen nun erst einmal besser ins Spiel. Aber nur kurz, dann zogen die Hausherren das Tempo wieder an und zur Halbzeit war die Partie beim Stand von 20 : 12 eigentlich schon entschieden. In der zweiten Halbzeit ließ unsere Mannschaft auch nicht nach sondern spielte weiter einen guten Ball. Die Gegenwehr der Issumer war nun gebrochen und ein Kantersieg gegen einen Tabellennachbarn war eingefahren. Endstand 39 : 24 und ein guter vierter Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze in einer sehr ausgeglichenen Liga. Bei gleichbleibender Leistung ist der Mannschaft in dieser Verfassung noch einiges zuzutrauen.

@ 2015 Günter Baudewig