Genug Luft für Druck

Hannes2

Hannes Tor mit rechts.

Friedrichsfeld begann quirlig und stellte sich am Anfang als sehr unbequem dar (2:2 nach 7 Minuten). Beiden Seiten unterliefen am Anfang eine Vielzahl von einfachen technischen Fehlern. Spätestens ab der 10. Minute zeigte sich jedoch immer mehr, dass wir in der Breite besser aufgestellt waren. Nach 15 Minuten führten wir mit 10:5. Mit dem wurfstarken Halblinken hatten wir zwar in der ersten Hälfte unsere Probleme, den Rest der Mannschaft hatten wir aber fest im Griff. Halbzeitstand 14:10 für uns – eine gute Basis für die 2. Hälfte.

In der 2. Hälfte zahlte sich aus, dass wir in Halbzeit 1 viel gewechselt hatten und jeder noch über genügend Luft verfügte. Von Anfang bauten wir Druck auf. Die Friedrichsfelder mussten sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr viel bewegen.Dies führte bei einigen Spielern schon bald zu Ermüdungserscheinungen mit Konzentrationsfehlern, die wir eiskalt ausnutzten. In der 45. Minute stand es 20:13. Der wurfstarke Halblinke wurde von Jens so gut wie abgemeldet, unsere Keeper zeigten wieder einmal, dass wir in der Liga wohl über das beste Duo verfügen. Die abnehmenden Kräfte konnten wir weiter ausnutzen und kamen letztendlich zu einem auch in der Höhe verdienten 29:18 Sieg.

Hannes

Hannes Tor mit links.

Fabian

Langes Tor von Fabian.

Daniel

Tor Daniel mit hüpfen.

 

Auch wenn bei diesem Spiel die Quote an technischen Fehlern aus meiner Sicht zu hoch war, hatten wir den Gegner fast jederzeit im Griff. Der beste Torschütze auf dem Feld war der Halblinke von Friedrichsfeld mit 10 Treffern – aber 1 Spieler gewinnt kein Spiel!!! Bei uns verteilten sich die Treffer wieder sehr gleichmäßig, keiner warf mehr als 5 Tore! Auch innerhalb der Angriffsformation verteilen sich die Treffer sehr homogen – gut so!
Tore: Hannes Schmid (3); Tobias Pattberg (5); Jens Gardemann (2); Fabian Hanisch (2); Michael Preuss (1); Alex Blokisch (5); Michael Serafim (3); Alex Dillenburg (4); Daniel Brettschneider (4)

 

An das ganze Team von meiner Seite einen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft – weiter so!

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: