Erste Herren mit erstem Sieg seit einer „Ewigkeit“

Am Sonntag Nachmittag (20.09.2020) kamen die Herren des VFB Lohberg nach Alpen um sichere zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Schließlich konnten sich unsere Herren bislang nur ein Unentschieden im ersten Spiel gegen den TV Kapellen III erkämpfen und unterlagen am vergangenen Mittwoch klar in Voerde gegen den TV Voerde. In beiden Spielen war der Schiedsrichter ein Spieler des VFB Lohberg. Somit wussten die Gäste heute natürlich das wir nicht unbedingt zu den Spitzenteams gehören.

Traten wir im ersten Saisonspiel bereits mit dezimierter Spielerzahl an, war dies gegen Voerde am Mittwoch Abend noch schlimmer. Dort verletzte sich auch noch Christoph und auch Florian stand uns heute nicht mehr zur Verfügung. Also wurden auch zu diesem Spiel wieder einmal die Reservisten ausgekramt und mussten der Mannschaft personell aushelfen. Man könnte aber auch sagen, drittes Spiel und dritte komplett andere Formation.

Das Spiel begann so wie sich die Gäste das vorgestellt hatten. Lohberg führte in der 9. Spielminute mit 4:1. Dies sollte die letzte drei Tore Führung der ersten Halbzeit für sie gewesen sein. Die Moral in unserer Mannschaft ist gut und die Hausherren kämpften sich heran. In der 25. Spielminute dann endlich der Ausgleich zum 9:9. Halbzeitstand 10:12 aus unserer Sicht.

Die zweite Halbzeit begann etwas nervös und mit einigen unnötigen Ballverlusten. Leichte Tore für den Gegner und so konnte Lohberg immer wieder eine 3-Tore-Führung heraus spielen. In der 44. Spielminute zeigte sich dann aber der Erfolg des ständigen Kampfeswillen zum Ausgleich (17:17). Es entwickelte sich nun ein Schlagabtausch auf Augenhöhe wobei die Führung immer bei uns blieb. Begünstigt wurde dies durch gute Paraden im Tor und Fabians Kampf am Kreis der ein ums andere Mal mit einem 7-Meter für uns belohnt wurde. Für die Zuschauer in der Halle war es ein unglaublich spannendes Spiel und am Ende hat der gewonnen der es am meisten wollte.

Endstand 26 : 24 – erster Sieg seit einer gefühlten Ewigkeit!

Herausragend auf unserer Seite waren definitiv beide Torhüter. Basti hat in der ersten Halbzeit beste Chancen vereitelt und uns im Spiel gehalten. In der zweiten Halbzeit hat Pümpel nach kurzer Anlaufphase zu alten Glanzzeiten zurück gefunden und ebenfalls beste Chancen der Gäste aus dem Tor gefischt. Fabian gewohnt kämpferisch am Kreis mit vielen gelungenen Aktionen die zu insgesamt 9 Siebenmetern geführt haben. Sascha hat alle Strafwürfe verwandelt und damit einen wichtigen Grundstein zum ersten Saisonerfolg gelegt.

Weiter so Jungs. Darauf lässt sich aufbauen.

It's only fair to share...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email