Ein schwarzer Tag für die HSG-Jugend

Es lebe der Sport! Ein ständiges Auf und Ab bleibt auch unseren Jugendmannschaften nicht erspart.

Während die F-Jugend am heutigen Sonntag in Xanten mit 25:1 abgefertigt wurde, bleibt hierbei zu erwähnen, dass die Xantener Mannschaft im Schnitt bereits im zweiten Jahrgangsjahr und somit auch wesentlich erfahrener zu Werke ging als es unsere sehr junge Truppe machen kann. Trotzdem haben sie nie aufgegeben und immer ihre Chance auf einen weiteren Treffer gesucht. Xanten war aber in allen Belangen klar überlegen und so kann man das Ergebnis auch in der Höhe akzeptieren.

Danach durfte unsere E-Jugend ran und der erste Eindruck stimmte die mitgereisten Eltern sehr zuversichtlich auf einen weiteren Erfolg der Mannschaft. Offensichtlich hat sich unsere Truppe das auch so gedacht und wohl erwartet das es heute genau so ein „Spaziergang“ wird wie am vergangen Wochenende. Anders ist nicht zu erklären woran es gelegen hat das es dann so gekommen ist ………

Xanten präsentierte sich als das wesentlich lauffreudigere Team und wirkte im Passspiel deutlich sicherer. So lief unsere Mannschaft ständig einem Rückstand hinterher, der immer größer wurde. Nachdem sich der ein oder andere dann darauf besonnen hat das es so nicht weiter gehen kann, waren es schon 10 Tore Unterschied und Xanten war am heutigen Spieltag immer einen Schritt schneller und wirkte auch in den Einzelaktionen etwas wacher. Silas erwischte im Tor auch heute wieder einen sehr guten Tag und sorgte dafür das etliche Torversuche von Xanten nicht im Netz landeten. So konnte der Abstand nur noch gehalten werden und am Ende stand es dann 27:17 für die Jungs und Mädels aus Xanten, die nun mit Kevelaer ohne Verlustpunkte an der Spitze der Tabelle stehen.

Aber auch unseren Mädchen aus der A-Jugend erging es zu Hause gegen Xanten nicht viel besser. Hier lautet der Endstand 9:13 für Xanten.

Drei Partien gegen Xantener Mannschaften brachten heute drei Niederlagen. Wir sind gespannt auf die Rückspiele und hoffen dann auf ein besseres Abschneiden unserer Mannschaften.

Zu guter Letzt verloren die D-Jugend-Mädchen heute auch in Rhede mit 5 : 12 und rundeten damit den rabenschwarzen Tag unserer Jugend-Mannschaften ab.

Also die Woche im Training alles geben und dafür sorgen das das nächste Wochenende wieder erfolgreicher verläuft.

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: