Eigentlich ist das Glück ja mit den Tüchtigen…

Mit dem Schwung der letzten Erfolge im Rücken starteten unsere Damen am späten Samstagnachmittag in die Partie beim Spitzenreiter aus Dinslaken. Die deutliche Niederlage im Hinspiel wollten sie vergessen machen und den ambitionierten Gastgeberinnen vielleicht den ein oder anderen Punkt abluchsen.

Durch schnelle Tore von Larissa M. und Sarah gingen sie auch mit 1:0 bzw. 2:1 in Führung, sahen sich aber nach 9 Minuten einer Dinslakener 6:2-Führung gegenüber und lagen kurz darauf sogar mit 9:4 zurück. Der Befürchtung, nun wie in der Hinrundenbegegnung regelrecht überrollt zu werden, trat die Mannschaft aber eindrucksvoll entgegen: Tor um Tor kämpften sie sich heran, Vaanilaa entschärfte einige gegnerische Angriffe und beim 12:12 gelang 5 Minuten vor der Halbzeit der von den zahlreichen mitgereisten HSG-Fans umjubelte Ausgleich.

Die Pausenführung von 14:12 konnten die Dinslakenerinnen in der Folge wiederum zu einem 5-Tore-Vorsprung ausbauen (19:14/10 Min.), aber auch dadurch ließen sich unsere Mädels nicht entmutigen. Durch ihre starke Abwehrarbeit und mit viel Elan im Angriff glichen sie nach 16 Minuten aus, kassierten allerdings gleich darauf drei Tore in Folge und lagen nach 21 Minuten mit 19:22 zurück. Das wollten sie nicht auf sich sitzen lassen und waren in dem nun äußerst intensiven Spiel beim 22:23 wieder dran, obwohl sie schon in dieser Phase das Glück nicht unbedingt auf ihrer Seite hatten. Leider kehrte dies auch in den letzten drei Minuten nicht zurück, sodass der Sieg mit 24:23 denkbar knapp in Dinslaken blieb.

Kein Grund, den Kopf hängen zu lassen…dieses Spiel hat deutlich gemacht, dass die Mannschaft auf dem richtigen Weg ist und das erhöhte Trainingspensum der letzten Wochen Früchte trägt. Das wird auch die HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen am Sonntag um 15 Uhr in Alpen im drittletzten Spiel der Landesligasaison zu spüren bekommen. Und die besten Fans hat die HSG ja sowieso 🙂

Am couragierten Auftritt beim Tabellenführer waren beteiligt:

Vaanilaa Ketheeswaranathan; Sarah Pude (6), Julia Hochstrate (5/5), Lisanne Gerritzen (4), Julia Sallach (2), Marie Zeegers (2), Karina Scholz (1), Inga Neinhuis (1), Annika Bäckmann (1), Larissa Manca (1), Frederike Kohs, Larissa Ohde, Rebecca Elbers

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: