Damen bringen zwei weitere Punkte aus dem Hamborner Löwenkäfig mit

Von Beginn an machten unsere Damen im gestrigen Spiel in Hamborn deutlich, wer die als Löwenkäfig deklarierte Halle als Sieger verlassen sollte und führten nach knapp zehn Minuten mit 5:1. Diesen Vorsprung bauten sie dank kompakter Abwehr und mit viel Tempo vorgetragener Angriffe nach 20 Minuten auf 13:6 aus, ehe sie sich eine kleine (Tor)Pause gönnten und die Gegnerinnen auf 13:10 herankommen ließen.
t1Mit ihren beiden Toren vor und nach der Halbzeitpause vergrößerte Larissa den Abstand jedoch wieder, und auch eine weitere kleine Durststrecke zum 17:14-Zwischenstand brachte die Mannschaft nicht von ihrem einmal eingeschlagenen Weg ab. Karina und Lisanne erhöhten auf 19:14 und brachten das Team damit endgültig auf die Siegerstraße. Wenn auch nicht alles klappte, was man probierte, so bestand doch kein Zweifel an der Überlegenheit der Mannschaft gegenüber den Hambornerinnen, die allerdings spielstärker auftraten, als man es aufgrund ihrer Tabellenposition erwartet hätte. So wurde der Vorsprung im weiteren Verlauf des Spiels verwaltet und mit 28:22 ein klarer Sieg eingefahren.

Wenn auch die Bottroper Damen am kommenden Sonntag um 16 Uhr in Alpen in Schach gehalten werden können, rückt ein Platz unter den drei bestplatzierten Mannschaften dieser ersten Landesligasaison in greifbare Nähe…

 

Es spielten und trafen: Cora Landwehrs; Sarah Pude (7), Julia Bösl (5), Inga Neinhuis (5/1), Julia Hochstrate (4/3), Larissa Manca (3), Lisanne Gerritzen (3), Karina Scholz (1), Marina Manca, Frederike Kohs, Rebecca Elbers.

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: