Tribüneneindrücke: Außer Spesen…

Es passte irgendwie ins gegenwärtige Bild: Gegen einen gelungenen Mix aus bissig und körperbetont agierenden Oberliga- und Verbandsligaspielerinnen konnten die HSG-Mädels gestern in Lobberich zwar über weite Strecken gut mithalten, hatten aber aufgrund ihrer Torabschlussquote leider wieder einmal das Nachsehen, was die Punkteverteilung angeht. Würden Pfostentreffer doppelt zählen, wären sie … Weiter lesen

Tribüneneindrücke: Der Pokalschreck hat wieder zugeschlagen

Am Samstagabend stand die erste Runde des diesjährigen Kreispokalwettbewerbs an und mit dem Tabellenzweiten der Verbandsliga TV Borken hatten die HSG-Damen nicht gerade ein Glückslos erwischt. Bei der Niederlage in der Liga waren sie aber alles andere als chancenlos, sodass sie hochmotiviert aufs Feld gingen und sich für die vielen … Weiter lesen

Tribüneneindrücke: Von wundgeklatschten Händen auf der Suche nach dem Stein im Brett

Der Tabellenführer Eintracht Duisburg hatte sich angekündigt und unter den Zuschauern wusste man nicht so recht, was überwiegen sollte – der Respekt vor den bisher souverän auftretenden Duisburgerinnen oder die Gewissheit, dass die HSG-Mädels immer dann am stärksten sind, wenn man nicht unbedingt mit ihnen rechnet 😉 Letzteres bestätigte sich … Weiter lesen

Tribüneneindrücke: Wieder mal von Kampfstärke und Möglichkeiten

Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole 😉 auch beim gestrigen Heimauftritt gegen die keineswegs zimperliche Vertretung des TSV Kaldenkirchen konnte den HSG-Damen sicherlich niemand mangelnden Einsatz vorhalten. Sie kamen zwar schwer in die Partie (1:7/11. Min.), hielten dann jedoch trotz personeller Nöte gut mit und schienen beim 17:20 … Weiter lesen

Tribüneneindrücke: Von Kampfstärke und Möglichkeiten

Mangelnder Einsatz kann den HSG-Damen nach ihrem gestrigen Auftritt gegen den Oberligaabsteiger aus Borken nicht vorgeworfen werden. Trotz der weiterhin bestehenden Personalenge waren sie beim 34:37 (16:15) nah dran an einer Überraschung gegen die bisher verlustpunktfreien Tabellenzweiten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gerieten die HSGlerinnen mit 5:8 in Rückstand, konnten nach … Weiter lesen

@ 2015 Günter Baudewig