2. Damen verlieren auch gegen Rhede

Am vergangenen Sonntag hatten wir die dritte Damenmannschaft aus Rhede zu Gast in Rheinberg. Da wir immer noch keine gelernte Torhüterin in unseren Reihen haben, musste wieder einmal eine Feldspielerin ins Tor. Beim Spiel gegen einen vermeintlich gleich starken Gegner ist dies natürlich nicht unbedingt ein Vorteil. Auf unsere Abwehr ist aber in der Regel …

2. Damen verlieren unglücklich gegen Borken

Der vierte Spieltag für unsere zweite Damenmannschaft stand unter keinem guten Stern. Einige Stammspielerinnen haben sich mit einer starken Erkältung zum Spiel angemeldet. Zum Leidwesen der Mannschaft waren dies ausgerechnet Mitte und Rückraum. Lediglich eine Rückraumspielerin stand also gesund zur Verfügung. Etwas wenig um in dieses schwere Spiel zu finden. Borken stand vor der Partie …

2. Damen mit erster Saisonniederlage

Am Sonntag musste unsere 2. Damenmannschaft bei den Damen von BW Dingden antreten. Die Vorzeichen waren nicht berauschend. Nur zwei Auswechselspieler, kein Torhüter und die Kondition noch nicht auf Toplevel. Wie schon in der letzten Partie in Dingden war die Bank der Gastgeberinnen zahlreich besetzt. Die körperliche Überlegenheit der Gastgeberinnen war unübersehbar. Hier an den …

2. Damen mit Heimsieg gegen Angstgegner

Die zweite Damenmannschaft hat auch das zweite Saisonspiel gewinnen können. Der Gegner war an diesem Wochenende der TV Schwafheim. In der vergangenen Saison gab es zwei derbe Niederlagen und nicht den Hauch einer Chance für unsere Damen. Dementsprechend angespannt waren die Mädels und der Trainer vor dem Spiel. Der reduzierte Kader durch krankheitsbedingte Ausfälle tat …

2. Damen starten mit Sieg in die Saison

Die zweite Damenmannschaft hat den Auftaktsieg geschafft. Gegen die Damen vom TV Kapellen ging es am Samstag Abend zum ersten Saisonspiel. Bedingt durch einige Ausfälle in unserer Mannschaft mussten wir personell etwas umstellen und konnten nicht so starten wie gewohnt. Aber auch der Gegner war personell nicht gut aufgestellt und musste komplett ohne Auswechselspieler in …

Hart erkämpftes Happy-End für die HSG-Damen

Jubelnd lagen sich die Spielerinnen und ihr Trainer Sebastian Elbers am Samstagabend in den Armen, und die zahlreichen Fans wären wohl auch am liebsten auf das Spielfeld gestürmt, um nach einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen gemeinsam den kaum noch für möglich gehaltenen Klassenerhalt zu feiern. Dabei ging die Freude mit großer Erleichterung einher, …

Saisonfinale: Es ist weiterhin alles möglich…

Am vergangenen Sonntag war das Team des Tabellendritten HC TV Rhede eine Nummer zu groß für unsere Damen. Sie unterlagen mit 28:36 (13:17) und waren dabei zwar bis kurz nach der Halbzeit in Schlagdistanz (15:17/33. Minute), mussten jedoch letztlich die Überlegenheit der Gastgeberinnen anerkennen. Trotzdem können sie den Verbleib in der Verbandsliga noch schaffen, müssen …

Tribüneneindrücke: Es ist immer noch alles drin…

Dank einer geschlossenen Energieleistung ist für die HSG-Damen auch weiterhin alles drin im Kampf um den Verbleib in der Verbandsliga. Gestern waren sie dank ihrer unvergleichlichen Moral durch nichts zu stoppen und durften sich von den begeisterten Zuschauern für die gelungene Revanche gegen den TV Lobberich 1-2 feiern lassen. Nach nervösem Beginn gingen sie beim …

Tribüneneindrücke: Ein lachendes und ein weinendes Auge

Am letzten Sonntag stellten unsere Damen zum wiederholten Male unter Beweis, dass sie auf Augenhöhe mit den führenden Teams der Verbandsliga spielen. In einer intensiven Partie boten sie dem Tabellenfünften aus Gartenstadt mehr als nur Paroli und konnten sich nach ausgeglichenem Beginn in der 25. Minute erstmals eine 3-Tore-Führung erspielen (15:12), die sie kurz nach …

Tribüneneindrücke: Von Tempospiel, Oskars und einer lila Karte

Man könnte sicherlich einige Worte verlieren über das hitzige Lokalderby beim Uedemer TuS am vergangenen Samstag…aber nur so viel: Die HSG-Damen machten trotz ungünstiger Vorzeichen ein über weite Strecken sehr gutes Spiel, hatten jedoch einige Widerstände zu überwinden und konnten sich am Ende nur dank ihrer enormen Moral und Kampfkraft mit einem Punkt belohnen (28:28/15:15). …