C Jungs: Meisterschaft in Sicht!

Am gestrigen Sonntag durften unsere C Jungs vor heimischen Publikum gegen den Moerser SC antreten. Bei den Gästen war über die Saison hinweg eine klare Leistungssteigerung zu sehen und auch körperlich waren die Moerser Jungs nicht außer Acht zu lassen.

So hieß es von Anfang an: Gegner ernst nehmen und Vollgas!
Aber vor allem das Vollgas klappte nicht so richtig. Zwar konnte sich bis zur siebten Minute keine der beiden Mannschaften absetzen, aber den schöneren Handball spielten bis dato die Gäste. Dafür belohnten sie sich dann aber in den nächsten Minuten und gingen in Führung (6:9).
Das Time Out musste her. Die Abwehr stand zu schwerfüßig, Tempospiel war nicht vorhanden und generell sah alles vorne sehr statisch aus.

Den Umschwung brachte vor allem Lutz. Agressiv in der Abwehr, sorgte er bei den Moersern für einige Ratlosigkeit. Bis zum Ausgleich zum 9:9 schafften sie es keinen Ball mehr im Tor zu versenken.
Auch das Tempospiel wurde wieder ordentlich durchgezogen, erste und zweite Welle brachten uns in unser gewohntes Spiel und so konnten wir bis zur Halbzeit eine ordentliche Führung aufbauen (20:14).

In Halbzeit zwei zeigten beide Mannschaften weiterhin ein solides Spiel mit wenigen Fehlern. Die Moerser versuchten weiterhin ihr bestes und ließen uns auch erst einmal nicht davon ziehen. Bis zur 42. Minute konnte man die Führung nur von sechs auf acht Buden erhöhen (30:22). Erst in den letzten Minuten ließen die Gäste dann ein wenig nach.

Endstand: 35:23

Den Anfang verpennt, dann aber souverän die Punkte wieder nach Hause gebracht. Lutz mit seinem bisher besten Spiel. Matthias hat sich endlich ein paar mal öfter den Wurf genommen und Nils konnte sich auch mehrmals von außen beweisen. Mit seinem ersten Saisonspiel war auch Maxi bereits erfolgreich. Einige gute Aktionen sowie ein erstes Tor sind hoffentlich nur der Anfang!
Daumen hoch auch an die Moerser Mannschaft, die sich über die Saison hinweg deutlich gesteigert haben!

Jetzt sind es nur noch zwei Spiele für unsere Jungs. Ein Punkt aus diesen zwei Spielen reicht uns aus um den ersten Platz fest in der Hand zu haben. Ziel sind natürlich vier solide Punkte!
Als erstes geht es am Freitag im Nachholspiel gegen Wesel um die Wurst.
Am Sonntag findet dann schon direkt das nächste Spiel gegen die zweitplatzierte HSG HMI statt.

Auf der Platte standen Maurice Gniffke, Jannik Nederkorn (12), Luis Bartsch (7), Nils Bonten (6), Rubin Dillenburg (5), Matthias Vogel (2), Maximilian Riepen, Tom Fleuren, Connstantin Petschauer (1), Lutz Manzke, Oliver Brune, Nils Wagner

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: