Biss im Team

nach dem Sieg letzte Woche gegen Uedem war Platz 3 sicher. Nun ging es am Sonntag nach Rhede. Das Hinspiel hatten wir knapp mit 23:22 gewonnen – Rhede wollte sich revanchieren!

Zum Spiel:

Rhede war mit 14 Spielern voll besetzt, wir hielten mit 11 Spielern dagegen. Das Spiel begann für uns rasant. Bereits nach kurzer Zeit führten wir mit 4:0 – eine toller Start! Schnelle Gegenstöße und eine konzentrierte Abwehrleistung war der Schlüssel zum Erfolg. Und es ging so weiter. Trotz einiger Unaufmerksamkeiten in der Abwehr konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen und führten bis 2 Minuten vor der Pause mit 16:9. Leider bekamen wir noch 2 unnötige Gegentore und mit einer 5 Tore-Führung ging es in die Pause.IMG_0722

Nach der Pause war Schluss mit dem vorherigen souveränen Auftritt. Die Abwehrarbeit wurde vernachlässigt und vorne nutzen wir unsere Chancen nicht – teilweise war es zum Verzweifeln, welche Chancen wir versiebten. Langsam aber stetig kam Rhede heran. In der 51. Minute stand es nur noch 21:20 für uns – Auszeit! Danach spielten wir zwar nicht viel besser, jedoch war wieder Biss im Team und wir erkämpften uns eine 24:21 Führung – Auszeit Rhede! Rhede spielte offensiver, wir verballerten 2 Großchancen und plötzlich stand es nur noch 24:23. 17 Sekunden vor Schluss verdaddelten wir den Ball und Rhede hatte die Chance zum Ausgleich, die jedoch ungebutzt blieb.IMG_0726Endstand 24:23 – wieder mit einem gewonnen! Diese Saison haben wir das Glück auf unserer Seite – eindeutig!

Fazit:
Ein sicher geglaubter Sieg wäre fast durch eine leichtsinnige und unkonzentrierte Einstellung in der 2. Halbzeit verspielt worden! Gegen Lohberg wird das mit Sicherheit so nicht klappen!

 

Torschützen:
Tobi Pattberg (5); Shorty M cialis legal kaufen. Serafim (1); Jonny Baumbach (5); Silas Baumbach (2); Michael Preuss (1); Phil Luitjens (4); Leon Tepass (5); Florian Hendricks (1)

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: