Beton war angerührt!

Ein schönen guten Nachmittag,

nach diesem Spiel kann ich mich entspannt auf die Coach legen, zeigt es doch die Ausgeglichenheit unserer Truppe. Ohne 8 waren wir angetreten. Glücklicherweise war gerade zu diesem Spiel Leon wieder verfügbar. Somit hatten wir 10 Spieler, davon zwei Keeper. Nach 18 Minuten waren wir nur noch mit 7 Feldspielern, da Sascha sich unglücklich bei einer Abwehraktion an der rechten Schulter verletzte. Aber das war an diesem Tag der Mannschaft egal!

Zum Spiel:
Die taktische Ansage vom Trainer „ Das Spiel wird heute in der Abwehr gewonnen“ wurde von Anfang an umgesetzt. Gutes Pressen gegen den Gegner führte schnell zu einigen Ballgewinnen und Tempogegenstößen, die wir anfangs jedoch fahrlässig versiebten oder wir scheiterten am gut aufgelegten HMI-Keeper. Somit blieb das Spiel eng – nach 12 Minuten führte HMI mit 4:3. Das Angriffsspiel kam langsam ins Rollen, die Abwehr stand (meistens) gutbasti und Basti zeigte aufsteigende Form – 10:7 nach 22 Minute. Bis zur Pause schwappte das Spiel hin und her, quasi mit dem Pausenpfiff konnte Tobi noch zur 13:11 Halbzeitführung einnetzen. Bis dahin eine sehr mühselige Arbeit.

Nach der Pause kam nochmals Widerstand von HMI, jedoch konnte unser Gegner nur joch einmal in der 41. Minute auf 14:16 verkürzen, danach wurden wir für die  klasse Abwehrarbeit entlohnt. Die Abwehr (insbesondere das Tandem Patrick/Jan S.) und Pümpel ließ fast nix mehr zu, Beton war angerührt! Die schnellen Gegenstöße verliefen erfolgreicher (da konsequenter ausgeführt) und in der 2. Welle wurde der Ball schneller abgespielt und (!!!) es wurden sogar Kreuzungen gefahren.  Der quirlige Tobi musste sich sogar eine Manndeckung gefallen lassen.  Jan S. beendete einen 6:0 Lauf mit einem sehenswerten Rückhandwurf – bereits der 2. Treffer dieser Art (der übt wohl heimlich) –  22:14 Führung nach 50 Minuten – das Ding war durch!  Danach war noch Showlaufen angesagt, u. a. konnte Shorty einen Tempogegenstoß (!!!) erfolgreich abschließen! Endstand 30:18

 

Fazit:

Dieses faire Spiel mit gutem Schieri war aus meiner Sicht eines der besten Spiele von uns. Sehr gut gefallen hat mir die mannschaftliche Geschlossenheit – Jeder kämpfte für Jeden! Auch wenn es am Anfang in Angriff stark holperte, kein Hadern, weiter gearbeitet und sich dann selber belohnt – Klasse Einstellung!

Am nächsten Samstag gegen Uedem können wir Platz 3 sicherstellen – 17:00 Uhr Anpfiff in Alpen!

 

Tore:  Tobi (7); Jan S. (4); Shorty (5); Silas (9); Patrick (2); Leon (3)

It's only fair to share...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email