Gut angekommen

…sind die HSG-Damen in ihrer ersten Verbandsligasaison. Auch ihre erste Auswärtspartie in Waldniel gewannen sie gestern nach hartem Kampf mit 18:14 (9:9). In der sehr ausgeglichenen Begegnung gingen die Gastgeberinnen zunächst mit 1:0 in Führung. Unsere Mädels ließen sich nicht beeindrucken, standen sicher in der Abwehr, hatten in Cora einen verläßlichen Rückhalt und drehten die Führung beim 3:4. Die Waldnielerinnen hielten dagegen und gingen nach 22 Minuten mit 8:6 in Führung. Nur zwei Minuten später gelang Sarah per Gegenstoß der Ausgleich und auch Ann-Christin nutzte einen schnellen Konter zu ihrem Treffer zum Halbzeitstand von 9:9. In der Kabine müssen Mike und Sebi wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn Julia … Weiter lesen

HSG ON FIRE

Gleich zu Beginn der gestrigen Verbandsligapremiere unserer Damen gegen die 3. Mannschaft der SG Überruhr machten die HSG-Ultras lautstark deutlich, wer an diesem Tag Chef im Ring sein wollte…die ersten Minuten der Begegnung waren zwar noch von Nervosität geprägt, nach dem 0:1-Rückstand in der 2. Minute nahm das HSG-Spiel aber Fahrt auf und die Mädels setzten sich mit 4:1 bzw. 5:2 ab, was den gegnerischen Trainer zu einer ersten Auszeit veranlasste (15. Minute). Mit prima herausgespielten Toren und schnellen Gegenstössen begeisterte das HSG-Team die gut gefüllte Tribüne weiterhin und baute die Führung bis zur Halbzeit auf 14:9 aus. Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild: Aus einer kompakten Abwehr … Weiter lesen

Arg dezimiert…

…gingen die HSG-Damen gestern in die Erstrundenbegegnung des Kreispokals in Rhede. Vaanilaa, Nele, Marie Z., Annika, Marina, Larissa M., Julia S. und Ida fehlten aus unterschiedlichen Gründen, sodass die Erwartungen schon im Vorfeld des Duells mit dem Halbfinalgegner der letzten Saison und dem diesjährigen Ligakonkurrenten gering waren. In der ersten Halbzeit konnten die Mädels den Rückstand durch eine gute kämpferische Leistung noch in Grenzen halten (8:13). Zum ohnehin fehlenden Glück an diesem Tag kam dann aber auch noch das Pech dazu und kurz vor der Pause verletzten sich Sarah am Knie und Inga, die leider nicht weiterspielen konnte, am Sprunggelenk. Durch diesen Ausfall weiter geschwächt geriet die Mannschaft mit 19:8 … Weiter lesen

@ 2015 Günter Baudewig