HSG-Damen behalten die Oberhand gegen kampfstarke Bottroperinnen

Die Vorzeichen vor der gestrigen Begegnung waren klar: Die HSG-Damen hatten sich bereits im Hinspiel mit der körperbetonten Spielweise der Bottroperinnen schwergetan und waren sich darüber im Klaren, dass die Gegnerinnen auch diesmal nicht ohne Mühe zu bezwingen sein würden, zumal diese die beiden Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Landesliga dringend brauchten. Entsprechend lautstark stimmten sich die Bottroperinnen auf das Spiel ein und erzielten ihren ersten Treffer bereits nach 14 Sekunden. Unbeeindruckt glich das HSG-Team durch Rebeccas Treffer aus und führte durch einige schöne Aktionen von Sarah, Inga und Karina nach 10 Minuten mit 5:2. Dieser Vorsprung wurde verwaltet, bis die kampfstarken Gegnerinnen gegen Ende der ersten … Weiter lesen

D-Jugend Saisonabschluss beim TUSEM Essen

Für die männliche D-Jugend der HSG ging am letzten Wochenende eine sehr lehrreiche Saison zu Ende und zum Abschluss lud uns der TUSEM Essen zu einem 2. Liga-Spiel gegen den TuS Ferndorf ein. Zu sehen gab es ein durchgehend spannendes Spiel mit Endstand 27:28. Das Spiel war zwar nicht auf höchstem 2. Liga Niveau, es gab viele technische Fehler und halbherzige Würfe, dennoch war es ein klasse Spiel und die Jungs hatten großen Spaß. Zur Saison: Die Saison begann mit einigen Niederlagen und es zeigte sich das den Jungs noch viel Erfahrung und Training fehlte, schließlich spielten fast alle bisher nur höchstens in der E-Jugend und mussten sich erst an … Weiter lesen

Biss im Team

nach dem Sieg letzte Woche gegen Uedem war Platz 3 sicher. Nun ging es am Sonntag nach Rhede. Das Hinspiel hatten wir knapp mit 23:22 gewonnen – Rhede wollte sich revanchieren! Zum Spiel: Rhede war mit 14 Spielern voll besetzt, wir hielten mit 11 Spielern dagegen. Das Spiel begann für uns rasant. Bereits nach kurzer Zeit führten wir mit 4:0 – eine toller Start! Schnelle Gegenstöße und eine konzentrierte Abwehrleistung war der Schlüssel zum Erfolg. Und es ging so weiter. Trotz einiger Unaufmerksamkeiten in der Abwehr konnten wir den Vorsprung weiter ausbauen und führten bis 2 Minuten vor der Pause mit 16:9. Leider bekamen wir noch 2 unnötige Gegentore und … Weiter lesen

HSG minis auf nach Voerde

Die Mini HSG Mannschaft, sind am Sonntag morgen auf nach Voerde, zum Turnier gefahren.Voller Vorfreude kamen alle zum Treffpunkt.Um 10 Uhr starteten unsere Minis und eröffneten das Turnier. Alle Kinder hatten von Anfang an Spaß. Wer nicht spielen wollte ging halt toben.Es war ein durchaus gelungenes Turnier unserer Mannschaft.Am Freitag geht es wieder ab zum Training. Wir müssen für das Turnier in Schermbeck fit sein. Nach dem Motto :Kuschelrock ist vorbei,jetzt ist wieder trainieren angesagt.Das Trainerteam bedankt sich bei allen Kindern sowie Eltern

HSG Alpen/ Rheinberg stärkste Mannschaft des Turniers

Am Sonntag um 8:40 trafen sich die Spieler und Spielerinnen unserer Minis mit Ihren Eltern an der heimischen Halle. Diese doch frühe Zeit an einem Sonntag konnte keinen davon abhalten Handball zu spielen. Das Trainerteam konnte aus dem Vollen schöpfen. Mit 20 Kindern waren wir die personell stärkste Mannschaft des Turniers. Was auf der einen Seite Segen war war auf der anderen ein Fluch. Aufgrund der übervollen Bank hatte das Trainerteam teilweise Probleme das jeder seine Spielanteile bekam. Letz endlich hat aber jedes Kind spielen können und seinen Spaß dabei gehabt. Für das nächste Turnier wird bereits überlegt zwei Mannschaften zu melden damit alle mehr spielen können.

Damen bringen zwei weitere Punkte aus dem Hamborner Löwenkäfig mit

Von Beginn an machten unsere Damen im gestrigen Spiel in Hamborn deutlich, wer die als Löwenkäfig deklarierte Halle als Sieger verlassen sollte und führten nach knapp zehn Minuten mit 5:1. Diesen Vorsprung bauten sie dank kompakter Abwehr und mit viel Tempo vorgetragener Angriffe nach 20 Minuten auf 13:6 aus, ehe sie sich eine kleine (Tor)Pause gönnten und die Gegnerinnen auf 13:10 herankommen ließen. Mit ihren beiden Toren vor und nach der Halbzeitpause vergrößerte Larissa den Abstand jedoch wieder, und auch eine weitere kleine Durststrecke zum 17:14-Zwischenstand brachte die Mannschaft nicht von ihrem einmal eingeschlagenen Weg ab. Karina und Lisanne erhöhten auf 19:14 und brachten das Team damit endgültig auf die … Weiter lesen

@ 2015 Günter Baudewig