Arbeitssieg beim Auswärtsspiel in Bottrop

Mit hängenden Köpfen verließen die Spielerinnen zur Halbzeit die Halle und auch die mitgereisten Fans befürchteten Schlimmes – bei einer 13:9-Führung der Gastgeberinnen war die Hoffnung allgemein nicht groß, dass es mit dem Sieg gegen den Drittletzten noch etwas werden könnte. Dabei war es so gut losgegangen: Nach knapp zehn Minuten führte man mit 5:2, was der eigenen guten Abwehrarbeit zu verdanken war und im Angriff ohne großen Aufwand gelang. Doch während unsere Mannschaft den Fuß vom Gas nahm, legten die Gegnerinnen einen Gang zu und kamen Tor um Tor heran. Beim 6:6 gelang ihnen der Ausgleich, was bei unserer Mannschaft zu kollektiver Resignation führte: Das Angriffsspiel wirkte bis auf … Weiter lesen

Ungefährdeter Sieg vor vollem Haus

Dass unter den zahlreichen Zuschauern, die gestern abend in der Alpener Halle das Landesligaspiel gegen das Tabellenschlußlicht Hamborn sahen, keine richtige Stimmung aufkommen wollte, lag sicher nicht an der einmal mehr überzeugenden Vorstellung unserer Damen. Die Überlegenheit war vielmehr so deutlich, dass nicht wie in den vorangegangenen Begegnungen Spannung aufkam, die die Fans zum Mitfiebern animiert hätte. Nach einer etwas schleppenden Anfangsphase, in der die Hambornerinnen bis zum 2:2 mithalten konnten, überzeugten neben der aufmerksamen Abwehr vor allem Sarah mit vier Treffern und Cora mit zwei gehaltenen Siebenmetern. So lag man nach 20 Minuten bereits mit 10:4 in Führung und nutzte die sich häufenden technischen Fehler der Gegnerinnen, um bis … Weiter lesen

Das Wunder von Alpen?

Das Wunder von Alpen ist es am Sonntag für unsere D-Jugend zwar nicht geworden, trotzdem konnten wir einen wesentlich stärkeren Gegner gut im Zaum halten. Die Zeichen für das Spiel sahen von Beginn an sehr schlecht aus, Stammkeaper Maurice Gniffke fehlte für das Spiel und der Gegner Borken steht bisher ungeschlagen in der Tabelle. Wir machten den Jungs von Beginn an klar, heut ist nicht der Sieg das Ziel sondern sich Fans und Eltern gut zu präsentieren und zu zeigen das die Trainingseinheiten nicht umsonst stattfinden. Und unsere Worte zeigten anscheinend Wirkung, die Jungs packten von Beginn an ganz gut zu, verhinderten einige einfache Tore der Borkener und so gingen … Weiter lesen

Großer Auftritt der beiden Julias beim dritten 17:16-Erfolg gegen Bocholt

Vor dem Spiel wurde dem Bocholter Trainer spaßeshalber schon einmal mit auf den Weg gegeben, dass das Ergebnis doch sowieso schon feststehe, nachdem die letzten beiden Begegnungen gegen den Mitaufsteiger mit 17:16 und erst durch Siebenmetertore in der letzten Sekunde zu unseren Gunsten entschieden wurden – dass dieser damit nicht so ganz einverstanden war, war natürlich nachvollziehbar, aber er sollte eines besseren belehrt werden.. Nach einem wiederum völlig ausgeglichenen Spiel war es diesmal allerdings unsere famose Torhüterin Ida, die den letzten Angriff der Bocholterinnen entschärfte und den erneuten 17:16-Sieg und weitere zwei Landesligapunkte sicherte. Bis dahin hatten sich beide Mannschaften an der jeweils sicher stehenden Abwehr die Zähne ausgebissen, die … Weiter lesen

Umjubelter Sieg gegen Wesel

Einmal kräftig durchschnaufen war angesagt bei Trainer Sebastian Elbers, dem die Erleichterung nach dem Abpfiff ins Gesicht geschrieben stand, denn die Landesliganeulinge hatten es wieder einmal spannend gemacht, bevor sie den zweiten Sieg in der höheren Spielklasse bejubeln konnten. Am Abend zuvor hatte die Mannschaft ausgiebig Annikas 18. Geburtstag gefeiert und sich natürlich trotzdem vorgenommen, die ordentlichen spielerischen Leistungen in den letzten Begegnungen endlich wieder in Zählbares umzusetzen. Danach sah es zunächst allerdings nicht aus. Nach sieben Minuten lag man mit 0:5 zurück, als der Trainer die erste Auszeit nahm, um seine Mädels aus dem Tiefschlaf zu holen. Fortan funktionierte die Deckung besser und der Ball fand auch wieder den … Weiter lesen

Alex „Flash“ Dillenburg wie in alten Zeiten

nach der verdienten „Haue“ von letzter Woche haben wir am Samstag Wiedergutmachung betrieben. Insbesondere die Einstellung war besser, es war mehr Biss drin. Zum Spiel:   Mit der Reserve von HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg kam eine Mannschaft zu uns, die bisher noch nicht punkten konnte. In den ersten Minuten glänzten wir mit dem Auslassen von klaren Torchancen, standen dafür aber gut in der Deckung. HMI traf auch nichts und erst nach 6 Minuten fiel das erste Tor für uns. In der Folgezeit hatten wir deckungstechnisch Probleme mit dem gut agierenden Rückraum von HMI. Insbesondere der lange 9-er bereitete uns Probleme. Da wir vorne jedoch auch trafen konnte keine Mannschaft sich absetzen – … Weiter lesen

Nachlese

Zum Spielbericht letzte Woche in Voerde. Eigentlich schreibt Frank ja den Bericht, der war aber verhindert. Sollte ich übernehmen, aber war diese Woche ebenfalls eingespannt. Kurz um, wir haben den Hintern voll bekommen und 21:37 verloren. Voerde war sicherlich die bessere Mannschaft und wir hatten keine ernsthafte Chance. Es war nicht alles schlecht, wir hatten unsere guten Szenen, aber letztlich war uns der Gegner in allen Belangen überlegen. Kein Grund irgendeinen zu loben oder niederzumachen. War einfach ein geschenkter Tag. Sicher ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen, hätten wir am Ende mehr Widerstand geleistet, andererseits hat auch der Gegner nachgelassen, so kann man nur sagen, Mund abwischen und wieder aufstehen. Nix passiert. … Weiter lesen

@ 2015 Günter Baudewig