Hasen Baudewig mal rausgerechnet

HSGAR Herren Team 1 Kreisliga Kurzinterview mit dem Trainer Christian Klenke fRR: Herr Klenke bitte mal ein paar Worte zum Spiel. C.Klenke: Am dritten Spieltag haben wir uns belohnt. Der erste Sieg 28 zu 24 gegen Bocholt. Die Mannschaft hat Phasenweise das Spiel so umgesetzt wie der ich mir das als Trainer vorgestellt habe. fRR: Sind die Spieler nicht sehr unerfahren? Alleine in der 2 Halbzeit 8 mal einen 7 Meter kassiert ? C.Klenke Die Mannschaft kann und wird sich noch steigern. Die Mannschaft ist sehr jung. Unser junges Team braucht einfach Training und Spielpraxis. fRR: Wie wollen Sie das so schnell hinbekommen? C.Klenke: Ich plane in der 2 Herbstferienwoche … Weiter lesen

Mit dem plus an Toleranz

Alpen Sekundarschule. Nach dem Motto: Mit dem plus an Toleranz war das Schulfest gestartet. Unsere HSG Alpen Rheinberg war mit einem Stand dort auch vertreten. Unsere Junghandballer von Mini bis B-Jugend führten dort eine Trainingseinheit unter der Leitung von Christian Klenke vor. Das kleine Feld füllte sich nach und nach. Es wurden Wurf- und Fangübungen durchgeführt. Da viele Alpener das Schulfest besucht haben, konnten wir uns bemerkbar machen. Viele interessierte Besucher kündigten bei unseren Heimspielen ihren Besuch an. Wir freuen uns über das positive feedback der Besucher des Schulfestes.

Partie gegen Hiesfeld nichts für schwache Nerven

Sie legten los wie die Feuerwehr und den Gegnerinnen war die Irritation ins Gesicht geschrieben – hätten die HSGlerinnen ihren Angriffselan in noch mehr Zählbares umgewandelt, wären sie deutlich in Führung gegangen, leider fanden aber nicht alle Würfe ihren Weg ins Tor und es blieb nach 12 Minuten bei lediglich vier Toren für beide Mannschaften. Als dann die Abwehr ins Wanken geriet, kassierte man drei Tore in Folge und lief dem Vorsprung der Gegnerinnen hinterher. In einer weiteren starken Phase in den Minuten vor der Pause klappte das schnelle und variable Kombinationsspiel wieder besser und auch die Abwehr hatte das gegnerische Angriffsspiel besser im Griff: Der Ausgleich gelang zum 10:10 … Weiter lesen

Kinderlärm ist Zukunftsmusik

Handballminis mit Mal- und Kinderschmikstationen Die Saison der Minis ist nun auch gestartet. Drei Teams waren zu Gast. Der TUS LIntfort, TV Issum und die HSG Adler Moers. Zu beginn des Turniers wurde ein gemeinsames aufwärmen aller Mannschaften unter der Leitung von Pierrre Wettels durchgeführt.Alle Kinder der Mannschaften machten mit großer Freude mit. Das Trainerteam der Minimannschaften der HSG Alpen/Rheinberg (Pierre Wettels Mini 1) (Christine Klenke und Nicole Kühne Mini 2) eröffneten das Turnier. Die Kinder im Alter zwischen 3 und 7 Jahre hatten von beginn an riesigen Spass. Zwischen den Spielen tobten die kleinen Handballer sich in der Halle aus. Dort wurden Spielstationen, Maltstationen sowie Kinderschminken für die Kinder … Weiter lesen

Turnier mit Mini-Mannschaften

Rheinische Post Rene Putjus 23. September 2015 | 00.00 Uhr Handball Turnier mit Mini-Mannschaften Alpen/Rheinberg. Die HSG Alpen/Rheinberg hatte als Ausrichter eines gemischten Miniturniers mit großem Rahmenprogramm drei Teams des TuS Lintfort, TV Issum und der HSG Adler Moers in der Großraumsporthalle zu Gast. Die Hausherren stellten zwei Mannschaften mit Kindern zwischen drei und sieben Jahren. Zwar wurden die Tore gezählt, jedoch die Ergebnisse nicht weiter ausgewertet. „Jeder durfte sich am Ende als Gewinner fühlen“, sagte Pierre Wettels, der Trainer der Minis der HSG Alpen/Rheinberg. Das Foto zeigt ihn während einer Teambesprechung . <img class="wp-image-4021 size-medium" src="http://www.hsg-alpen-rheinberg.de/wp-content/uploads/2015/09/3262922017-300×203.jpg" alt="3262922017" width="300" height="203" srcset="http://www.hsg-alpen-rheinberg.de/wp-content/uploads/2015/09/3262922017-300×203.jpg 300w, http://www.hsg-alpen-rheinberg.de/wp-content/uploads/2015/09/3262922017-200×135.jpg 200w, http://www.hsg-alpen-rheinberg.de/wp-content/uploads/2015/09/3262922017-90×61.jpg 90w, http://www.hsg-alpen-rheinberg holland apotheke cialis.de/wp-content/uploads/2015/09/3262922017.jpg … Weiter lesen

1. Herren auch im 2. Saisonspiel sieglos

Nach der knappen Niederlage gegen Schermbeck beim heimischen Saisonauftakt, ging es am Samstag auswärts gegen den Tabellenführer Schwafheim 2. Die größte Veränderung vorweg: Weder Günter Baudewig noch Nils Buschmann konnten das Spiel bestreiten, wodurch der ehemalige Torwart Fabian Pachta den Raum zwischen den Pfosten sauber halten musste. Er konnte zeigen, dass er es noch drauf hat und hielt manch dringeglaubten Ball. Zudem fiel Caspar Croonenbrock wegen Schulterproblemen aus. So hatte es die dezimierte erste Mannschaft es schwer. Eine anfängliche Führung konnte nicht gehalten werden. Kleine Schwächen in der Abwehr nutzte Schwafheim schamlos aus. Durch schwache Abschlüsse der HSG im Angriff, konnte Schwafheim leider schnell die Führung ausbauen. Fehler waren auf HSG-Seite vor … Weiter lesen

Starker kämpferischer Auftritt beim ersten Landesliga-Sieg

Nach der Auftaktniederlage am vergangenen Wochenende geriet das gestrige Spiel bei der HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen gleich zur Standortbestimmung. Gegen die ebenfalls noch nicht siegreichen Gegnerinnen wollte die Mannschaft, die allerdings auf Kreisläuferin Annika wegen deren Schulterverletzung verzichten musste, die ersten beiden Punkte in der höheren Spielklasse einfahren. Nach ausgeglichenem Beginn kam man in Schwung und spielte sich durch schöne Kombinationen und Gegenstöße mit 8:5 in Führung, nur um in der Folgezeit mit der nun gegenüber der Anfangsformation auf allen Positionen veränderten Mannschaft, die sich erst finden musste, und durch zwei unnötige 2-Minuten-Strafen wieder ins Hintertreffen zu geraten – sieben Gegentore in Folge führten zu einem 8:12-Rückstand. Vor allem Sarah, die mit … Weiter lesen

Ballaktionen die man nur im Zirkus Roncali sieht

2tes Spiel und 2. Sieg – ein guter Saisonstart. Unser gestriges Spiel gegen TV Voerde 2 war wie das erste Spiel ziemlich durchwachsen. Neben sehr gut vorgetragenen Angriffsaktionen und stabilen Deckungsverhalten gab es auch genau das Gegenteil. Wilde, planlose Bemühungen im Angriff (einmal sogar mit 4 Kreisläufern) und träges Abwehrverhalten. Licht und Schatten wechselten sich ab, eine Kontinuität war nur teilweise vorhanden.Zum Spiel: Infolge von Verletzung- und beruflicher Abwesenheit mussten wir auf einige Spieler verzichten, trotzdem konnten wir mit 12 Mann inkl. 2 TW antreten. TV Voerde war voll besetzt mit 14 Spielern. Bis zur 5. Minute war alles ausgeglichen 2:2, danach kam unsere erste gute Phase. Schnell und konsequent vorgetragene … Weiter lesen

Den Start verschlafen

Im zweiten Spiel unserer männlichen D-jugend ging es gegen die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg, eine Truppe die unserer sehr ähnelt. Viele junge Spieler und wenig Erfahrung. Nachdem unsere Jungs in den ersten Minuten noch ein wenig Schlaf nachgeholt haben, fingen sie nach dem 1:5 Rückstand endlich an zu spielen. Nachdem zwei schnelle Tore geworfen wurden, verloren wir dann wieder etwas an Fahrt. Halbzeitstand 5:11. Nach der Halbzeit zeigten die Jungs endlich wieder wie man Handball spielt und konnten langsam an die Gegner rankommen. Aus 6 Toren Vorsprung wurden nach und nach nurnoch 4, in der Abwehr wurde wieder mehr angepackt und im Angriff gespielt. Schlussendlich reichte die Zeit aber trotzdem nicht, kurz … Weiter lesen

@ 2015 Günter Baudewig