2. Damen mit Licht und Schatten

Unsere 2. Damenmannschaft hatte am vergangenen Sonntag, 10.02.2019 den Tabellenersten aus Wesel zu Gast. Die Niederlage aus dem Hinspiel (30 : 8) verhieß nichts Gutes und auch die desolate Vorstellung gegen die Damen aus Dingden am letzten Spieltag ließ keine große Hoffnung auf einen grandiosen Auftritt zu.

Mit dieser Einstellung schienen die Damen der HSG Wesel auch nach Alpen angereist zu sein. Unsere erste „Sechs“ begann dann aber sehr gut und zeigte das es heute nicht so leicht wird die Punkte aus Alpen zu entführen. Die ersten zehn Minuten zeigte unsere Mannschaft eine ansprechende Leistung und konnten das im Training einstudierte Konzept ein ums andere mal sehr gut umsetzen. Die Abwehr stand gut und machte es der Torhüterin möglich ebenfalls zu glänzen. Mit 4:1 nach zehn Minuten konnten alle sehr zufrieden sein. Doch dann machte sich die mangelnde Kondition bemerkbar und der gute Mannschaftsverbund musste aufgelöst werden. Leider konnten die eingewechselten Spieler das Niveau nicht mehr halten und die Damen aus Wesel nutzten dies gnadenlos mit Ihrer Routine aus. Nachdem Anne uns mit dem 5:2 noch jubeln ließ, warfen die Weseler Damen in der Folge 11 Tore ohne das wir etwas Zählbares hervor bringen konnten. Ein Tor konnten wir kurz vor Ende der Halbzeit noch erzielen und gingen mit 6:13 in die Pause.

Die zweite Hälfte verlief insgesamt etwas besser aber gegen die Routine und Clevernis der Gäste konnte unsere junge Truppe den Rückstand nicht mehr aufholen. Charlotte gelang mit dem 16:29 der letzte Treffer des Spiels.

Insgesamt haben sich unsere Damen sehr gut verkauft und sich viele Chancen erarbeitet. Die Abwehr stand deutlich besser als es in Dingden der Fall war. Bei gleicher Leistung hätte Dingden am vergangen Wochenende deutlich mehr Probleme gehabt. Das lässt die Trainer für die nächsten Partien gegen Hiesfeld3 und Uedem hoffen.

Es kämpften und trafen: Christine Klenke, Carmen Paul (7/1), Anne Paul (3), Finja Waldermann (2), Laura Friedrichs (2), Laura Busch (1), Charlotte van Briel (1), Alex Zepina, Katja Hetkamp, Alex Widera, Anna Eckert

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: