1. Herren leisten Schützenhilfe

Im vierten Saisonspiel ging es am Sonntag Mittag nach Kamp-Lintfort gegen die Zweite des TuS.

Die Verletztenliste auf unserer Seite wird immer länger. Zu den bekannten Ausfällen gesellte sich nun auch Alex dazu der mit einer Rippenverletzung trotzdem auf der Bank Platz nahm. Auch Fabian musste angeschlagen ins Spiel und die Verletzungen von Malte und Jan sind auch noch nicht ganz ausgeheilt. Also wieder ein Spiel mit angeschlagenen Spielern und nur zwei Auswechselmöglichkeiten (Marco und Thomas) .

Die Jungs aus Kamp-Lintfort hatten diese personellen Probleme nicht. Die Bank war voll und nahezu alle Spieler waren deutlich größer als unsere Besetzung an diesem frühen Nachmittag. Die Trainer haben schon das Schlimmste befürchtet und quasi darum gebeten nicht mit 40 Gegentoren aus der Halle geschossen zu werden.

Das Spiel begann allerdings ganz anders als erwartet. Die körperliche Überlegenheit der Hausherren kam zunächst einmal gar nicht zum Zug. Die Abwehr stand auf unserer Seite sehr gut und aus dem gebundenen Spiel heraus fielen überraschend wenig Tore. Die ersten 10 Minuten liefen für uns super. Alle Spieler konnten gut mithalten und das wurde auch mit einigen guten Aktionen belohnt. Beim Zwischenstand von 5 : 6 sah sich der Trainer aus Lintfort gezwungen seine erste Auszeit zu nehmen. Das half in dieser Phase aber zunächst einmal nicht und wir konnten noch ein Tor drauf setzen. Bis zur 20.Spielminute konnten wir noch dagegen halten (10 : 8) aber dann verließen uns die Kräfte. Ein ums andere mal konnten die Gastgeber unsere Wurfversuche einfach abfangen oder nach freien Würfen die den Weg ins Tor nicht finden wollten, durch Tempogegenstöße einfache Tore erzielen. Leider (aus unserer Sicht) haben wir uns bis zum Ende der ersten Halbzeit einige Gegentore gefangen ohne selber erfolgreich zu sein. Halbzeit 16 : 8.

Im Spiel verletzte sich dann auch noch Sascha und es war wieder einer weniger auf unserer Seite. Trotzdem haben wir auch in der zweiten Halbzeit vorbildlich in der Abwehr gekämpft und in den ersten 10 Minuten mal gerade 3 Gegentore zugelassen. Da wieder einige gute Chancen auf unserer Seite liegen gelassen wurden, konnten wir aber nicht näher heran kommen und erzielten nur zwei Tore. Bis zur 45. Minute konnten wir einen 10 Tore Abstand halten aber dann verließen uns auch die letzten Kräfte.

Lintfort stellt in dieser Saison eine sehr starke Mannschaft mit extrem groß gewachsenen Spielern. Die Physis der Lintforter und die Mannschaftsdichte macht sie zu einem absoluten Anwärter für den Aufstieg. Wir müssen im Moment mit den Gegebenheiten leben und darauf hoffen das alle Spieler bald wieder gesund sind. Mit einer vollen Bank hätte dieses Spiel auch anders laufen können. Aber so müssen wir anerkennen das das stärkere Team verdient gewonnen hat. Wir haben somit Schützenhilfe zur Tabellenführung geleistet ohne dabei komplett unter zu gehen.

Endstand 30 : 16.

Das Spiel hat aber auch gezeigt das wir eine kampfstarke Truppe stellen die niemals aufgibt. Malte hat vorbildlich gekämpft und seine Vorbelastung war ihm kaum anzumerken. Micha war wieder mit dabei und hat trotz Trainingsrückstand gut gefightet. Fabian gewohnt stark obwohl angeschlagen und auch Jan und Phil haben alles gegeben um Schlimmeres zu verhindern. Pümpel und Basti im Tor waren wieder einmal überragend und haben rausgeholt was zu halten war. Wir freuen uns auf das Rückspiel mit einer vollen Bank und sind gespannt wie das Spiel dann laufen wird.

It's only fair to share...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email