1. Herren auch im 2. Saisonspiel sieglos

Nach der knappen Niederlage gegen Schermbeck beim heimischen Saisonauftakt, ging es am Samstag auswärts gegen den Tabellenführer Schwafheim 2.

Die größte Veränderung vorweg: Weder Günter Baudewig noch Nils Buschmann konnten das Spiel bestreiten, wodurch der ehemalige Torwart Fabian Pachta den Raum zwischen den Pfosten sauber halten musste. Er konnte zeigen, dass er es noch drauf hat und hielt manch dringeglaubten Ball. Zudem fiel Caspar Croonenbrock wegen Schulterproblemen aus.

ddr

Michael Wardatzki, Christoph Kamps, Max Friedmann

So hatte es die dezimierte erste Mannschaft es schwer. Eine anfängliche Führung konnte nicht gehalten werden. Kleine Schwächen in der Abwehr nutzte Schwafheim schamlos aus. Durch schwache Abschlüsse der HSG im Angriff, konnte Schwafheim leider schnell die Führung ausbauen. Fehler waren auf HSG-Seite vor allem wegen Missverständnissen bei der Absprache zu verzeichnen. Dieses Problem lässt sich aber mit gemeinsamer Spielpraxis lösen.

Nach der Halbzeitpause hatte es die HSG weiterhin schwer. Mit Konzentration und Biss in Angriff und Abwehr konnte sich langsam wieder rangekämpft werden. Vor allem Mitte bis Ende der zweiten Hälfte zeigte sich teilweise wieder die Mannschaft von letztem Sonntag. Klasse Zusammenspiele zwischen Rückraum und Kreis, eine kämpferische Abwehr und einen starken Torwart im Rücken. Jedoch blieben konsequente Abschlüsse leider die Seltenheit.

Zusätzlich war der Abstand, den Schwafheim aufgebaut hatte viel zu groß. Das Endergebnis mit 19:31 aus HSG Sicht ist mehr als enttäuschend. Viel zu viele kleine Fehler und mangelhafte Abschlüsse stehen im Kontrast zur klasse Leistung des ersten Spiels.

Zuletzt sei gesagt: Das war erst das zweite Spiel der Mannschaft zusammen. Und da kann noch nicht alles Rund laufen! Der erste Sieg der 1. Mannschaft der HSG wird kommen!

 

@ 2015 Günter Baudewig

%d Bloggern gefällt das: